Jazz im Radio. Foto: Hufner
Jazz im Radio Foto/Motiv; Hufner

Die Jazz-Radiowoche vom 11.01.21–17.01.2021

Ein kleiner Blick in die Jazzwoche 02 im Radio.Die Radiosuchmaschine der ARD hat ihren Betrieb wieder aufgenommen. Eigentlich war sie schon abgeschaltet. Strohfeuer? Ich hoffe nicht.


Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr.


Jazz im Radio (Fernsehen)

Periodika: Dauersendungen ohne genügend Infos – Tagesbegleitradio

  • SWR 2SWR2 Jazz vor Sechs 17:50 bis 18:00
  • hr2-kultur – Hörbar – Musik grenzenlos 19:04 bis 20:00
  • NDR Info Play Jazz! Das Jazzmagazin 22:30 bis 23:30
  • MDR Kultur – Jazz 19:05 bis 20:00
  • MDR Kultur –Jazz Lounge 19:35 bis 20:00
  • WDR3 – Jazz & World – Improvisiertes zum Tagesausklang – Montag bis Freitag, 22.04 – 0:00 Uhr
  • WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann 13:04 bis 15:00 (Samstags)

11.01.2021


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen

heute mit: Fred Hersch | A Love Supreme Electric | Ensemble 5

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazztoday – Cello plus One – Aktuelle CDs dreier Duos

Die Cellistin Anja Lechner mit dem Pianisten Francois Couturier, die Cellistin (und Sängerin) Marie Spaemann mit dem Akkordeonisten Christian Bakanic sowie der Cellist Gunther Tiedemann mit dem Saxofonisten Michael Villmow. Auswahl und Moderation: Henning Sieverts


12.01.2021


01:05 bis 05:00 | Deutschlandfunk Kultur
Tonart: Jazz – Moderation: Oliver Schwesig

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

21:03 bis 22:00 | SWR 2
SWR2 Jazz Session: I’m a stranger here – Das American Folk Blues Festival in Baden-Baden 1962

Von Julia Neupert. John Lee Hooker, Memphis Slim, Helen Humes, Willie Dixon: Die Namen lesen sich heute wie ein Who-is-Who der Bluesgeschichte, damals – 1962 – kannte sie kaum jemand. Das sollte sich ändern mit dem „American Folk Blues Festival“. Das war auf Anregung des damaligen SWF-Jazzredakteurs Joachim-Ernst Berendt entstanden. Und die Konzerte lösten in ganz Europa eine neue Bluesbegeisterung aus. Für viele der US-amerikanischen Musiker*innen waren die Tournee die erste Gelegenheit überhaupt, außerhalb ihrer Heimat aufzutreten. Zum Auftakt spielten sie im Baden-Badener Kurhaus. (SWR 2020)

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
Jazz Live: Philip Zoubek Trio – Kollektive Charaktermusik

Philip Zoubek, Klavier, analoger Synthesizer; David Helm, Kontrabass; Dominik Mahnig, Schlagzeug. Aufnahme vom 7.11.2020 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal, Köln. Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer

Philip Zoubek ist ein Meister im Umgang mit präparierten Klaviersounds. Aber in seinem aufregenden Trio arbeitet er fast ohne akustische Manipulationen. Irgendwo zwischen Jazztradition und Neuer Musik entstehen seine unverwechselbaren Charakterstücke. Zoubek kam 2000 aus Österreich nach Köln. Hier hat er sich vor allem im Bereich experimenteller und frei improvisierter Musik einen Namen gemacht. Geprägt hat den studierten Jazzmusiker aber auch das moderne Klaviertrio-Erbe etwa Keith Jarretts. Sein Trio mit David Helm, Bass, und Dominik Mahnig, Schlagzeug, gründete er 2015. Gemeinschaftlich entwickeln die drei auf der Basis von Zoubeks Vorgaben in klanglicher Feinarbeit eine pointierte Ensemblemusik. Dabei verschwimmen die Grenzen zwischen Komposition und Improvisation – nicht zuletzt im organischen Umgang mit komplexen Rhythmen. Neuerdings setzt Zoubek hier neben dem Klavier auch dezent einen analogen Synthesizer ein. Das Philip Zoubek Trio hat bislang zwei CDs veröffentlicht. Die Aufnahmen zu einer dritten entstanden im Sommer 2020 im Deutschlandfunk. Das Konzert im Kammermusiksaal wurde im Rahmen der Jazzfest Berlin Radio Edition präsentiert.

22:00 bis 00:00 | Bremen Zwei
Jazz Grooves

Die ganze Welt des Jazz. Blue Note, Big Band, Neuerscheinungen und bekannte Stars – und Tipps zum Konzertgeschehen in Bremen und der Region.

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzgroove: An den Rändern des Jazz

Heute mit: Aquiles Navarro & Tcheser Holmes | LO’JO | Ragawerk

22:33 bis 23:30 | NDR Kultur
Play Jazz! Late Summer Jazz – SASKYA (Kooperation mit Arte Concert)

Moderation: Felix Tenbaum. Im Play Jazz! – Konzert werden Liveaufnahmen des NDR aus dem Rolf-Liebermann-Studio, aus Clubs und von Festivals im Sendegebiet gesendet.

Mitschnitte von JazzBaltica, Elbjazz, Eldenaer Jazz Evenings, See More Jazz oder der Jazzwoche Hannover zeigen die Vielfalt der Festivallandschaft im Norden. Neben aktuellen Aufnahmen ist Dienstagabend auch der Platz für Konzertschätze aus den Archiven des NDR.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: News & Roots

Das Art Farmer/Benny Golson Jazztet: Henning Sieverts erinnert an eine der besten Bands des Hardbop in zeitlos guten Aufnahmen aus den 60er und 80er Jahren.


13.01.2021


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

19:05 bis 20:00 | BR-KLASSIK
Classic Sounds in Jazz: Blue Melodies

Mit Musik von Chet Baker, Ferenc Snétberger, Carla Bley, Keith Jarrett und anderen. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzfacts: What’s going on? – Features, Interviews und was die Szene (um-)treibt

35. Geburtstag des LJJO Hessen. Wolfgang Diefenbach mit Mitgliedern aus allen Formationen des Landes Jugend Jazz Orchesters Hessen.

22:33 bis 23:30 | NDR Kultur
Play Jazz! Aktuelles aus der Welt des Jazz, neue CDs und Konzerttipps

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazz aus Nürnberg: Live-Mitschnitte – „Zeitgeist Freedom Energy Exchange“ beim NUEJAZZ Digital-Festival in Nürnberg

Mit Hal Strewe (Bass), Szabolcs Bognár (Keyboard), Ziggy Zeitgeist (Drums) und Paul Cedrax (Percussion). Aufnahmen vom 13. November 2020. Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer


14.01.2021


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
JazzFacts: Neues von der Improvisierten Musik

Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen

Heute mit: Branford Marsalis | Kristiana Roemer | Lucia Cadotsch

22:33 bis 23:30 | NDR Kultur
Play Jazz! NDR Bigband

NDR Bigband & Helmut Brandt. Moderation: Henry Altmann. Welche Konzerte stehen im Kalender? Wer ist zu Gast bei der NDR Bigband und realisiert ein neues musikalisches Konzept? Henry Altmann blickt immer donnerstags auf aktuelle und kommende Projekte, Konzerte und CD-Produktionen der NDR Bigband. Dazu spricht er mit Musikerinnen und Musikern, präsentiert frische Aufnahmen und berichtet über Hintergründe.

23:03 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz: Magazin

Von Thomas Loewner. Neues aus der Welt des Jazz wird im NOWJazz Magazin von SWR2 regelmäßig präsentiert. Wie immer erwarten Sie in dieser Sendung Informationen über bevorstehende Events, Rezensionen über Festivals, Buchbesprechungen und jede Menge brandneuer Alben.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: All that Jazz – Eine Chronik des Jazz (15): „Watcha gonna do if there is no jazz“

Musik von August bis Dezember 1920. Moderation und Auswahl: Marcus A. Woelfle

23:30 bis 00:00 | NDR Kultur
Jazz – Round Midnight

„Lontano“ – Das Duo Anja Lechner und François Couturier. Moderation: Karl Lippegaus


15.01.2021


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:05 bis 22:50 | Deutschlandfunk
Milestones – Jazzklassiker: Carla Bley: „Tropic Appetites“ (1974)

Am Mikrofon: Michael Frank. Drei Jahre nach Veröffentlichung der epochalen Triple-LP „Escalator over the hill“ erschien 1974 die zweite Sammlung von Bleys genresprengenden Kompositionen zu Texten von Paul Haines. Inspirationsquelle der surrealen Gedichte waren längere Aufenthalte des Autors in Indien und Südostasien. Obwohl nur eine einzelne LP, ist das von einem Oktett eingespielte Album „Tropic Appetites“ alles andere als ein Anti-Klimax zur Jazz-Oper „Escalator over the hill“. In den komplexen, mehrteiligen Stücken gibt es Anklänge an Songs von Brecht/Weill und fernöstliche Tönungen. Zu hören sind auch Jazz-Rock typische Bass-Riffs und feurige Soli von Tenorsaxofonist Gato Barbieri – und ein ganz besonderes Kinderlied, gesungen u.a. von Bleys damals siebenjähriger Tochter Karen Mantler. Ein weiteres Highlight des Albums ist die Stimme von Julie Tippetts, die nur wenige Jahre zuvor unter ihrem Mädchennamen Julie Driscoll Erfolge in der Popwelt gefeiert hatte.

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Classics: Aufnahmen, die die Welt beweg(t)en

heute mit: „Feelin‘ The Spirit“ – eine Konzept-LP des Gitarristen Grant Green aus dem Jahr 1962

22:33 bis 23:30 | NDR Kultur
Play Jazz!

Aktuelles aus der Welt des Jazz, neue CDs und Konzerttipps

23:03 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz – Skeptische Improvisation – Der Gitarrist und Klangkünstler Nicola Hein

Von Niklas Wandt. Nicola Hein studierte Gitarre, Philologie und Philosophie und arbeitet interdisziplinär: philosophische Konzepte aus der Sprachphilosophie Wittgensteins finden in die klingenden Skulpturen und in die improvisierte Musik. Musikpraxis als Sprechakt, dessen Bedingungen konstant angezweifelt und unterminiert werden. Die Musik wiederum inspiriert die Philosophie, die Hein derzeit in New York lehrt. Zweifel führen aber nicht zu zaghaftem Spiel: Der Gitarrist lotet die Intensitätsgrenzen seines Instrumentes aus, solo und im Zwist mit renommierten Improvisatoren wie Paul Lytton oder Rudi Mahall.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazz auf Reisen – Klangabenteuer und Ton-Reisen in die Ewigkeit

Der Trompeter Maik Krahl und seine Band mit packenden musikalischen Erzählungen über Träume, fremde Länder und große Abenteuer kleiner Geschöpfe

Live-Aufnahme vom 23. Oktober 2020 im Birdland Jazzclub in Neuburg an der Donau. Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer

23:30 bis 00:00 | NDR Kultur
Jazz – Round Midnight

„Lady Liberty“ – Gendergerechtigkeit im Jazz. Moderation: Mauretta Heinzelmann


16.01.2021


01:05 bis 06:00 | Deutschlandfunk
Deutschlandfunk Radionacht

„For Members Only“ – Streifzüge durch den britischen Jazz gestern und heute. Am Mikrofon: Karl Lippegaus

Nach 1968 erlebte der britische Jazz einen beispiellosen Kreativitätsschub. Der Trad-Jazz-Boom war abgeebbt und der Rhythm ’n‘ Blues flößte der Jazzszene neue Energie ein. Doch immer blieb es ein Kampf, das Interesse an improvisierter Musik made in Britain am Leben zu halten. Junge Musiker strömten damals von den Kunsthochschulen und Universitäten nach London, das noch sehr geprägt war vom amerikanischen Jazz. Aus der Imitationsphase erwuchs Originalität, kreative Pools und Cliquen bildeten sich, immer neue Bands und Projekte in allen Formaten bis hin zur Brexit Big Band von heute schossen aus dem Boden. In London bildeten sich seit den 70er-Jahren Plattformen und Treffpunkte wie das ICA, The Old Place oder die heutige Kultstätte Café Oto. Neue Möglichkeiten taten sich auf, als der Geist des Experimentierens in Pop und Rock auf die Jazzszene in und um London übergriff. Individualisten wie John Surman erfanden für sich eine neue Klangsprache, dokumentiert auf seinen zahlreichen unbegleiteten Solo-Alben wie „Private City“. Noch heute haben Bands wie Rory Gallaghers Taste, Soft Machine oder King Crimson aus den 70er-Jahren direkten Einfluss auf die Arbeit junger Bands wie Dinosaur oder Led Bib. Und ein ewiger Avantgardist wie Evan Parker hat noch immer eine zentrale Bedeutung für die kontinuierliche Weiterentwicklung eines Phänomens, das mal als progressive Musik bezeichnet wurde.

13:04 bis 14:00 | hr2-kultur
Hörbar: Musik grenzenlos

13:04 bis 15:00 | WDR 3
WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann

17:05 bis 17:55 | Bayern 2
Jazz & Politik: Politisches Feuilleton

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

18:05 bis 19:00 | BR-KLASSIK
Jazz und mehr: Die Tiefgründigen

Mit Musik von Yumi Ito, Sebastian Sternal, Chris Potter, Angela Hewitt und anderen. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Live Jazz: Lisa Wulff Quartet | Hamburg Jazz Open, September 2020

Konzerte, die es (noch) nicht oder nie auf Platte gibt.

20:04 bis 22:00 | WDR 3
WDR 3 Konzert live: Personal Sounds

Raphael Klemm, Posaune; Billy Test, Klavier; WDR Big Band, Arrangement und Leitung: Ansgar Striepens. Übertragung aus dem Kölner Funkhaus

22:03 bis 23:00 | SWR 2
SWR2 Jazztime: Meine erste Jazzplatte (8) – mit Nils Wogram, Ingrid Laubrock, Jonas Burgwinkel u. a.

Von Michael Ruesenberg. Oft sind es Eltern und Verwandte, die – meist ungewollt – den ersten Impuls für später bedeutende Jazzmusiker*innen setzen. Im Falle des Schlagzeugers Jonas Burgwinkel fand sich „im Plattenregal meiner Mutter“ das entscheidende Objekt. Bei der in New York lebenden Saxofonistin Ingrid Laubrock waren es etliche Platten in der Kiste des verstorbenen Onkels. Nur im Falle von Nils Wogram führt ein direkter Weg vom Hobby des Vaters, Posaune zu spielen, über dessen entsprechende Plattensammlung zum Beruf des Sohnes.


17.01.2021


00:03 bis 02:00 | Bayern 2
radioJazznacht: Mit Peter Veit – Neues aus den Jazz-Charts

06:00 bis 08:00 | Bremen Zwei
Classical

Eine elegante Mischung aus Singer/Songwriter, Jazz und Swing, Chansons und Klassik.

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
hr-Bigband: Konzerte und Produktionen

20:04 bis 21:30 | SR2 KulturRadio
JazzNow: Moers Festival 2020

Mariá Portugal / KLAENG Festival I

23:15 bis 00:00 | hr2-kultur
Hörbar | Musik grenzenlos

 

close

Der Jazz-im-Radio
JazzZeitung.de
Newsletter!

Tragen Sie sich ein, um wöchentlich per Mail über unsere neue Radio-Vorschau informiert zu werden.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Der Jazz-im-Radio
JazzZeitung.de
Newsletter!

Tragen Sie sich ein, um wöchentlich per Mail über unsere neue Radio-Vorschau informiert zu werden.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige