Jazz im Radio. Foto: Hufner
Jazz im Radio. Foto: Hufner

Die Jazz-Radiowoche vom 07.10.19 bis 13.10.2019

Ein kleiner Blick in die Jazzwoche 41 im Radio. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr.



Jazz im Radio (Fernsehen)

Periodika: Dauersendungen ohne genügend Infos – Tagesbegleitradio

  • NDR Info Play Jazz! Das Jazzmagazin 22:20 bis 23:00
  • MDR Kultur – Jazz 19:05 bis 20:00
  • MDR Kultur –Jazz Lounge 19:35 bis 20:00
  • WDR3 – Jazz & World – Improvisiertes zum Tagesausklang – Montag bis Freitag, 22.04 – 0:00 Uhr
  • WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann 13:04 bis 15:00 (Samstags)

07.10.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Hans Hammerschmid, Dusko Goykovich: Balkan Dance/CD: Sketches of Yugoslavia – A balkan Jazz suite, Yugoslavia-Suite in 6 parts

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen

Am Mikrofon: Guenter Hottmann. heute mit: Joshua Redman & Brooklyn Rider: Sun On Sand | Trillmann (Fabian Willmann & Janning Trumann): Live | Binker Golding: Abstractions Of Reality Past & Incredible Feathers | Street Talk by Saxophone Summit w/ Joe Lovano / Greg Osby / Dave Liebman: Street Talk: Saxophone Summit | John Coltrane Quartet: Blue World |

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazztoday – Neues aus Köln

Mit dem Pianisten Christian Frentzen, dem „Sirocco Saxophone Quartet feat. Frederik Köster“ und dem Trio „Turn“. Auswahl und Moderation: Henning Sieverts


08.10.2019


01:05 bis 05:00 | Deutschlandfunk Kultur
Tonart: Jazz – Moderation: Andreas Müller

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – John McLaughlin: Mind ecology/CD: Natural elements

21:03 bis 22:00 | SWR 2
SWR2 Jazz Session: Homezone – Jazz in Südwest – 50 Jahre Jazzclub Karlsruhe

Von Julia Neupert. Die monatliche Sendereihe „Homezone“ führt regelmäßig an die vielen verschiedenen Orte, an denen der Jazz im Südwesten zu Hause ist. Neben Konzertaufnahmen aus unserem Archiv und aktuellen Studioproduktionen gibt es immer auch einen thematischen Schwerpunkt. In dieser „Homezone“-Ausgabe“ geht es für das 50. Jubiläum einer der aktivsten süddeutschen Jazzclubs nach Karlsruhe.

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
Jazz Live: Fred Hersch – Piano Solo

Aufnahme vom 12.5.2019 bei den Ludwigsburger Schlossfestspiele. Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt. Neben dem Trio ist das Solo-Konzert Fred Herschs bevorzugtes Format. Einer der weltweit besten Jazz-Pianisten präsentierte sich diesmal nicht im Club, sondern in einem außergewöhnlichen Ambiente, dem prachtvollen Ludwigsburger Residenzschloss. Fred Hersch spielte in jungen Jahren unter anderem mit Joe Henderson, Stan Getz, Art Farmer, Charlie Haden, Sonny Rollins und Toots Thielemans. Inzwischen konzentriert sich der heute 63-Jährige auf eigene Projekte und wird nach längerer krankheitsbedingter Pause international gefeiert. Bekannt für seine nuancenreiche Anschlagskultur, folgt er bei Solo-Auftritten einer wohlkalkulierten Dramaturgie: Auf einen Jazz-Standard folgt ein Joni-Mitchell-Song, ein Titel von Thelonious Monk und ein Stück seines Lieblingskomponisten Antonio Carlos Jobim. Immer wieder nachhaltigen Eindruck hinterlässt das Finale seiner Konzerte – so auch bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen: Am Ende spielte er ,Valentine’, Fred Herschs Hommage an die Liebe und das Leben – sowie eine unter die Haut gehende Interpretation von Billy Joels Pop-Ballade ,And So It Goes’.

22:00 bis 00:00 | Bremen Zwei
Jazz Grooves

Die ganze Welt des Jazz. Blue Note, Big Band, Neuerscheinungen und bekannte Stars – und Tipps zum Konzertgeschehen in Bremen und der Region.

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzgroove: An den Rändern des Jazz

Am Mikrofon: Guenter Hottmann. heute mit: Abraham Inc. feat. David Krakauer / Fred Wesley / Socalled: Together We Stand | Olli Hirvonen: Displace | Jasper van’t Hof’s B.E.Trio: Three Of A Kind | Christoph Pepe Auer: White Noise | Noah Preminger: Zigsaw – Music Of Steve Lampert |

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: News & Roots

Neues aus Dänemark: Mit Carsten Dahl, Jacob Dinesen und dem „Malibu Orchestra“. Auswahl und Moderation: Henning Sieverts


09.10.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Harold Arlen: Blues in the night (My mama done tol’ me)/CD: Jazz Ladies, Vol. 4

19:05 bis 20:00 | BR-KLASSIK
Classic Sounds in Jazz: Blue Roots

Musik von Abdullah Ibrahim und Art Blakey. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzfacts: What’s going on? – Features, Interviews und was die Szene (um-)treibt

Wenn das Innere der Piano-Mechanik zu glühen beginnt: Die Intensität und Komplexität von „Enemy“ wollen wir haben – auf dem Deutschen Jazzfestival Frankfurt. Am Mikrofon: Claus Gnichwitz

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazz aus Nürnberg: Special – African Conscience

Zum 85. Geburtstag des südafrikanischen Pianisten und Komponisten Abdullah Ibrahim. Ein musikalisches Porträt mit aktuellen Interview-Auszügen. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel


10.10.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Patrick Zimmerli: Sun on sand/CD: Sun on sand

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
JazzFacts: Wärme, Klarheit, Perfektion – Die australische Sängerin Kristin Berardi

Von Harald Rehmann. Die Zahl der Jazzsängerinnen ist Legion, doch nur wenigen gelingt es, die Natürlichkeit des Ausdrucks und ein Gefühl für das musikalische Umfeld so gekonnt auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen, wie der Australierin Kristin Berardi. Erst erlernte sie das Spiel auf der Violine, dann griff sie zum Altsaxofon. Später, als Kristin Berardi ihr Talent als Vokalistin erkannte und weiter ausformte, halfen ihr die instrumentalen Studien wesentlich bei der Schaffung ihrer Kompositionen und Arrangements. Denn nicht allein die wunderbare, ganz unprätentiöse und doch höchst einnehmende Stimme der in Brisbane lebenden Sängerin zeichnet ihre Musik aus. Auch die praktische Umsetzung der Ideen, die Kristin Berardi sowohl für eigene Songs wie auch für die Neugestaltung von Jazzstandards hegt, zeugt von Sensibilität und schöpferischer Intelligenz. Kein Wunder, dass die sympathische Musikerin inzwischen zur Spitze der Jazzszene ihrer australischen Heimat zählt. Es lohnt sich zweifellos auch für das Musikpublikum unserer Hemisphäre, Kristin Berardi näher kennenzulernen.

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen

Am Mikrofon: Guenter Hottmann. heute mit: Louis Sclavis: Characters On A Wall | Domenic Landolf / Bill McHenry / Bänz Oester / Jorge Rossy: Off The Cuff | Nature Work (Jason Stein & Greg Ward): s/t | Steve Lehman Trio & Craig Taborn: The People I Love | Caroline Davis & Rob Clearfield’s Persona: Anthems |

23:03 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz: Graz, New York, San Francisco, Frankfurt

Die polyglotte Welt des Kontrabassisten Hans Glawischnig. Von Michael Rüsenberg

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: All that Jazz

Als Benny Golson die Jazz Messengers prägte – zum 100. Geburtstag des Schlagzeugers Art Blakey. Moderation und Auswahl: Marcus A. Woelfle


11.10.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Robert Henry Timmons: Dat dere/CD: The best of Art Blakey and The Jazz Messengers

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz Special: Der Schlagzeuger Art Blakey (1919 – 1990)

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Classics: Aufnahmen, die die Welt beweg(t)en

Heute mit: Chet Baker: Chet Baker in Paris featuring Dick Twardzik, The Complete Barclay Recordings Of Chet Baker Volume 1 | Chet Baker: Chet Baker in Paris, Everything Happens To Me, The Complete Barclay Recordings Of Chet Baker Volume 2 | EmArcy 837 474-2 | EmArcy 837 475-2. Am Mikrofon: Jesko von Schwichow

23:03 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz: freejazzblog on air – The Song does not remain the same. Songs im Free Jazz

Julia Neupert im Gespräch mit Martin Schray. In der Improvisierten Musik und im Free Jazz galten Songs lange als geradezu verpönt, gerade in Europa war die „Kaputtspielphase“ (ein Begriff, der auf Peter Kowald zurückgeht) in den 1960ern und 70ern sehr angesagt. Doch in den letzten Jahren scheinen viele MusikerInnen der völlig freien Improvisation etwas müde geworden zu sein und sie finden neue Anreize in der Auseinandersetzung mit festen Strukturen. Julia Neupert und ihr Gast Martin Schray vom freejazzblog stellen in der heutigen Sendung aktuelle Alben vor, die Songformate gezielt mit improvisierter Musik zu verbinden versuchen.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: BR Jazzclub – Live – Jazzige Erleuchtung

Das Trio Satori der englischen Saxophonistin Josephine Davies. Mit Dave Whitford, Kontrabass, und James Maddren, Schlagzeug. Live aus dem Münchner Jazzclub Unterfahrt. Moderation: Ulrich Habersetzer


12.10.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Oliver Edward Nelson: Afrique/CD: Flying Jazz grooves

18:05 bis 19:00 | BR-KLASSIK
Jazz und mehr: Die Lyrischen

Mit Musik von Dusko Goykovich, Charles Lloyd, Camille Saint-Saëns, Eva Kruse und anderen. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Live Jazz: David Helbock’s Random/Control | Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2018

David Helbock’s Random/Control || | David Helbock, p, melodica, perc, electronics | Johannes Bär, tp, sousaphone, tuba, alphorn, didgeridoo, perc, electronics | Andreas Broger, ts, ss, cl, bcl, fl, flh, perc | Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2018, hr-Sendesaal Frankfurt, Oktober 2018. Am Mikrofon: Daniella Baumeister

20:04 bis 22:00 | WDR 3
WDR 3 Konzert live: Back to the Sunset

WDR Big Band, Komposition, Arrangements, Schlagzeug und Leitung: Dafnis Prieto. Übertragung aus der Universität Aachen

Der kubanische Schlagzeuger Dafnis Prieto zählt mit seinem impulsiven Spiel zu den angesagtesten Musikern und Arrangeuren der aktuellen amerikanischen Jazz- und Fusion-Szene.

Musikalisch könnte es für Dafnis Prieto momentan gar nicht besser laufen. Vorläufiger Höhepunkt seiner Karriere ist der Gewinn eines Grammys im Februar 2019. Prieto ging als Sieger in der Kategorie „Best Latin Jazz Album“ hervor. Die Entscheidung der Jury kann man schon nach wenigen Takten nachvollziehen. Mit tänzerischer Leichtigkeit und schlichter Eleganz führt er die traditionelle Musik seiner alten Heimat Kuba zusammen mit den modernen Jazzklängen seiner neuen Heimat New York, wo er seit 20 Jahren lebt. Dass Prieto von Hause aus Schlagzeuger ist, kommt der Sache natürlich sehr entgegen. Mit technischer Finesse und einer unbändiger Energie treibt er seine Musik stets nach vorne.

20:15 bis 21:00 | NDR Info
Jazz Klassiker: Hörerwünsche

22:03 bis 23:00 | SWR 2
SWR2 Jazztime: Der Beat-Beseeler – Zum 100. Geburtstag des Schlagzeugers Art Blakey

Von Hans-Jürgen Schaal. Der Schlagzeuger Art Blakey war ein Meister des Spannungsaufbaus und der dynamischen Energie. Beinahe 40 Jahre lang pushte und beseelte er vom Drumset aus seine Band, die Jazz Messengers, und machte sie zum Inbegriff eines zeitlosen Hardbop. Zu den Talenten, die Blakeys „Schule“ durchliefen, gehörten die Trompeter Freddie Hubbard, Wynton Marsalis, Lee Morgan und Wallace Roney oder die Saxofonisten Kenny Garrett, Johnny Griffin, Jackie McLean, Wayne Shorter und Bobby Watson. „Teach the kids how to play“ – so beschrieb Art Blakey seine Hauptaufgabe als Bandleader und Energielieferant.

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz Konzert: Anat Cohen & Trio Basileiro

NDR-Aufnahme aus dem Rolf-Liebermann-Studio vom September 2019. Mit Felix Tenbaum

23.04 – 24.00 | rbb-kultur
Late Night Jazz: Jazz aus Berlin: Weidner/Lang/Baumgärtner

Sie kannten sich aus unterschiedlichen Bands in unterschiedlichen personellen Konstellationen: Der Altsaxofonist Christian Weidner, der Bassist Andreas Lang und der Schlagzeuger Moritz Baumgärtner. Sie entdeckten die Nähe ihrer musikalischen Vorstellungen und entwickelten über einen längeren Zeitraum, in dem sie im Probenraum zunächst sehr viel jammten, ihren Bandsound. Konzertaufnahme vom 25. Juni 2019, Berlin, Jazzclub A-Trane


13.10.2019


00:05 bis 02:00 | Bayern 2
radioJazznacht

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
hr-Bigband: Konzerte und Produktionen

Konzerte und Produktionen u.a. mit: „Petite Afrique“ – hr-Bigband meets Somi, cond. & arr. by John Beasley, w/ Hervé Samb, g | Toru Todo, p | Alte Oper Frankfurt, Mai 2019, Teil 1. Am Mikrofon: Claus Gnichwitz

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz NDR Bigband: NDR Bigband und Omer Klein

NDR-Aufnahme aus dem Rolf-Liebermann-Studio vom September 2019. Mit Henry Altmann

23.04 – 24.00 | rbb-kultur
Late Night Jazz: Jazz Diskothek – News from Jazz & Blues

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.