Ehrfurcht vor den kargen Mauern:  Elisabeth Coudoux “Emißatet” und Kathrin Pechlof bespielten die Titanick-Halle in Münsters Hawerkamp

Der Hawerkamp in Münster ist mit seinen Clubs, Ausstellungshallen, Ateliers und selbstorganisierten Werkstätten ein Reservat der freien Szene – mit einer verschwenderischen Fülle von Streetart und einer selbst im Ruhrgebiet noch selten so rauh und ungezähmt anzutreffenden postindustriellen Patina. Die “Titanick-Halle”bemeitet normalerweise das gleichnamige spektakuläre Straßentheater. Und wo sich zu vieles im Moment im Dornröschenschlaf mit ungewissem Ausgang befindet, wirkte ein Live-Event mit den frei improvisierenden Musikern von Elisabath Coudoux „Emißatet“ umso erfrischender. Elisabeth Coudoux vereint in „ihrem“ Ensemble viele kreative Potenziale aus der Kölner Szene. Die Cellistin, Bandleaderin und Improvisatorin befreite sich schon vor vielen Jahren von den Konventionen und Konnotationen der klassischen Musiksozialisation. Vor allem Frank Gratkowski, bei dem sie studierte, hat ihr den Weg in die künstlerische Freiheit eröffnet. Aus dem Moment heraus agieren, auf Augenhöhe kommunizieren, sensibel interagieren und damit Grenzen aufheben, etwa zwischen “Musik” und Geräusch, zwischen Klang und Raum – darum geht es in der Titanick-Halle an diesem Abend. Letztere ist groß und karg. Die “Antworten” auf  Cello, Harfe, Posaune, präparierter Snaredrum, Kontrabass und Synthesizer fallen bevorzugt leise und zerbrechlich aus. Ob da eine gewisse Ehrfurcht vor diesen Mauern, …

Weiterlesen
Anzeige

PENG Festival 2019

Frauen Jazzkollektiv PENG veranstaltet viertes PENG Festival im Maschinenhaus Essen und erweitert sein Programm erstmals auf drei Tage. Nach drei erfolgreichen und ausverkauften Festivalausgaben veranstaltet das Jazzkollektiv PENG vom 11. bis 13. Oktober 2019 die vierte Ausgabe des Frauen Jazzfestivals PENG im Maschinenhaus Essen. Erstmals wird das Festival um einen dritten, besonderen Festivaltag erweitert. Das Kollektiv PENG will mit dem gleichnamigen Festival insbesondere Frauen im Jazz fördern und zeigen, wie vielfältig der Jazz im Ruhrgebiet und darüber hinaus ist. Sieben Musikerinnen veranstalten vom 11. und 13. Oktober 2019 jeweils ab 19:30 Uhr (Einlass 19:00) die vierte Ausgabe des erstmals dreitägigen PENG Festivals im Maschinenhaus Essen auf Zeche Carl. Sowohl junge, lokale Bandleaderinnen, als auch etablierte Musikerinnen der internationalen Jazzszene konnten für das PENG Festival 2019 gewonnen werden. Den ersten   Festivalabend bestreiten die im Ruhrgebiet ansässige Band „Wir hatten was mit Björn“ mit Sängerin Maika Küster, die in New York und Amsterdam musikalisch verwurzelte Trompeterin Allison Philips und die mehrfach ausgezeichnete Saxophonistin Angelika Niescier (u.a. Echo Jazz und Deutscher Jazzpreis) mit ihrem Trio. Am zweiten Festivaltag präsentieren sich das Duo IN SPHERES mit Sängerin Barbara Barth, …

Weiterlesen