Diwan der Kontinente beim Jazzfest Berlin 2015 hier: Cymin Samawatie. Foto: Petra Basche

+++ News: +++ Vierte Ausgabe der Jazzwoche Berlin +++ 30. Internationaler Augsburger Jazzsommer +++

+++ Jazzwoche Berlin +++

Auch in ihrer vierten Ausgabe zeigt die Jazzwoche Berlin, veranstaltet von der IG Jazz Berlin,  die Vitalität und Vielfalt der Berliner Jazz und Improvisationsszene und bringt verschiedenste Akteur*innen in den Dialog.

Prolog

Eröffnet wird die Jazzwoche Berlin #4 am Sonntag, den 3. Juli, ab 16.00 Uhr mit einem Prolog im silent green Kulturquartier. Es spielen Andrea Parkins und Yorgos Dimitriadis, Ronny Graupe und Dejan Terzić sowie Nick Dunston’s Skultura. Ein erstes Panel, moderiert von Shelly Kupferberg, wird unter dem Titel „Kunst, Klassismus und Neoliberalismus“ verhandeln, inwieweit Klassismus im Kulturbetrieb Jazz Speerspitze des Neoliberalismus und der Selbstausbeutung ist. Es diskutieren Dr. Francis Seeck, Cymin Samawatie und Dr. Aljoscha Paulus.

7 Tage Musik

Highlights der diesjährigen Jazzwoche sind u. a. am Dienstag, 05. Juli, im A-Trane ENEMY „Vermillion“ mit Kit Downes (Klavier), Petter Eldh (Bass) und James Maddren (Drums); am Donnerstag, 07. Juli, im exploratorium Berlin „Parole: Lautpoesie und Musik“ mit Patrick Crossland (Posaune), Michael Griener (Schlagzeug, Perkussion) und Elke Schipper (Konzepte, Texte, Komposition, Stimme); ebenfalls am Donnerstag im Schlot „Heidi Heidelberg & The Peter Ehwald Trio“ mit Heidi Heidelberg (Vocals), Peter Ehwald (Saxofon), Jermyn Simon (Bass) und Martin Krümmling (Drums) sowie am Freitag, 08. Juli, im West Germany „From the Ceiling #4“ mit Grisha Lichtenberger (Electronics), Ludwig Wandinger (Drums + Electronics), Peter Meyer (Gitarre + Electronics) und Bernhard Meyer (Bass).

Außerdem wird während der Jazzwoche Berlin #4 am Dienstag, 05. Juli, der Berliner Jazzpreis verliehen. Die diesjährige Auszeichnung geht an die Sängerin, Komponistin und Orchesterleiterin Cymin Samawatie und wird vom Berliner Senat und dem Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb) vergeben.

7 Tage Diskurs

Am Montag, 04. Juli, wird die Diskussion zur Lage freier Kulturarbeit weiter vertieft. „Auf dem dünnen Eis des Ehrenamts – Podiumsdiskussion zu unbezahlter Arbeit im Jazz“ ist das von Camille Buscot (Co-Geschäftsführerin IG Jazz Berlin) und Jakob Fraisse (Projektleiter Deutsche Jazzunion) moderierte Panel betitelt.

Dass mit dem – vorläufigen? – Überwinden der Pandemie nicht alles gut ist und nicht sein kann, erörtert das Panel „(Post?)covid – wie gehts weiter mit der Freien Szene?“ am Mittwoch, 06. Juli. Neustart Kultur, Soforthilfen, Infrastrukturförderung, Stipendien – was hat funktioniert, was nicht? Freie Szene versus Institutionen – muss doch die Verteilungsfrage gestellt werden? Im Gespräch: Kathrin Pechlof (Co-Geschäftsführerin IG Jazz Berlin, Musikerin), Janina Benduski (Vorsitzende BFDK – Bundesverband freie darstellende Künste) und Matthias Moor (Künstlerische Leitung Radialsystem).

Das weitere Diskurs-Programm unter: www.jazzwoche.berlin

Beitragsfoto der Berliner Jazzpreisträgerin Cymin Samawatie: Petra Basche

 

 

+++ 30. Internationaler Augsburger Jazzsommer +++

Vom 6. Juli bis 10. August präsentiert der 30. Internationale Augsburger Jazzsommer Jazzgrößen live in Augsburg. Eröffnet wird die Jubiläumsausgabe am 6. Juli mit dem Konzert von Kenny Garrett. Für das Gastspiel von Gitarrenlegende John McLaughlin sind nur noch wenige Karten verfügbar. Mit einer Fotoausstellung im Zeughaus-Foyer und dem Auftritt von BÖRT im Brunnenhof startet am 9. Juli die zweite Spielstätte.

Auftakt mit Kenny Garrett & Sounds From The Ancestors

Kenny Garrett. Foto Hollis King

Mit „Sounds From The Ancestors“ begibt sich Kenny Garrett auf eine Reise in seine familiäre Vergangenheit, würdigt die Klänge seiner afrikanischen Vorfahren und rezitiert Gebete und Lieder, die bei der Arbeit auf den Feldern gesungen wurden. Dabei fließt Garretts Gefühl für melodische Phrasierung wunderbar leicht mit ein – und mit seinem Blick in die Vergangenheit nimmt er zugleich Einfluss auf den zukünftigen Sound des Jazz.

Weiteres Programm: https://augsburger-jazzsommer.de/

 

 

close

Der tägliche
JazzZeitung.de-Newsletter!

Tragen Sie sich ein, um täglich per Mail über Neuigkeiten von JazzZeitung.de informiert zu sein.

DSGVO-Abfrage *

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.