Jazz im Radio. Foto: Hufner
Jazz im Radio Foto: Hufner

Die Jazz-Radiowoche vom 30.11.20 bis 06.12.2020

Ein kleiner Blick in die Jazzwoche 49 im Radio. In dieser Woche ganz viel Dave Brubeck anlässlich seines 100. Geburtstages. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr.



Jazz im Radio (Fernsehen)

Periodika: Dauersendungen ohne genügend Infos – Tagesbegleitradio

  • SWR 2SWR2 Jazz vor Sechs 17:50 bis 18:00
  • hr2-kultur – Hörbar – Musik grenzenlos 19:04 bis 20:00
  • NDR Info Play Jazz! Das Jazzmagazin 22:05 bis 23:00
  • MDR Kultur – Jazz 19:05 bis 20:00
  • MDR Kultur –Jazz Lounge 19:35 bis 20:00
  • WDR3 – Jazz & World – Improvisiertes zum Tagesausklang – Montag bis Freitag, 22.04 – 0:00 Uhr
  • WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann 13:04 bis 15:00 (Samstags)

30.11.2020


22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Am Mikrofon: Guenter Hottmann

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazztoday

Zum 105. Geburtstag von Billy Strayhorn (29.11.1915 – 31.5.1967): Henning Sieverts erinnert an den großen amerikanischen Komponisten und Arrangeur, der 25 Jahre lang der wichtigste musikalische Partner von Duke Ellington war


01.12.2020


01:05 bis 05:00 | Deutschlandfunk Kultur
Tonart: Jazz – Moderation: Vincent Neumann

20:03 bis 22:00 | SWR 2
SWR2 Jazz Session: Jazzfest Berlin 2020 Radio Edition – mit dem Kammerflimmer Kollektief

Von Julia Neupert. Das Jazzfest Berlin ist eines der ältesten Jazzfestivals in Deutschland – initiiert 1964 vom damaligen SWF-Jazzredakteur Joachim-Ernst Berendt. Von Beginn an ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk als Partner dabei. In diesem Jahr mit einem besonderen Projekt: der Jazzfest Berlin Radio Edition mit Konzerten in Studios der ARD und Deutschlandradio. Bei SWR2 war am 7. November im Studio Freiburg das Karlsruher Kammerflimmer Kollektief zu Gast. Ihren Auftritt gibt es in der Sendung heute noch einmal in voller Länge, außerdem Ausschnitte aus anderen Konzerten der Jazzfest Berlin Radio Edition.

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
Jazz Live

22:00 bis 00:00 | Bremen Zwei
Jazz Grooves

Die ganze Welt des Jazz. Blue Note, Big Band, Neuerscheinungen und bekannte Stars – und Tipps zum Konzertgeschehen in Bremen und der Region.

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzgroove – Am Mikrofon: Guenter Hottmann

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: News & Roots – Neuer Vocaljazz aus Europa

Mit der italienischen Sängerin Maria Pia de Vito, der französischen Sängerin Camille Bertault und der Norwegerin Solveig Slettahjell. Auswahl und Moderation: Henning Sieverts


02.12.2020


22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzfacts

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazz aus Nürnberg: Live-Mitschnitte – „Sebastian Studnitzky KY 4tet“ und „Fazer“ beim NUEJAZZ Digital-Festival in Nürnberg

Mit Sebastian Studnitzky (Piano und Trompete), Laurenz Karsten (Gitarre), Paul Kleber (Bass) und Tim Sarhan (Drums), sowie Matthias Lindermayr (Trompete), Paul Brändle (Gitarre), Martin Brugger (Bass), Simon Popp (Drums) und Sebastian Wolfgruber (Drums). Aufnahmen vom 13. November 2020. Moderation und Auswahl: Beate Sampson


03.12.2020


21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
JazzFacts: Neues von der Improvisierten Musik – Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer

22:03 bis 23:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz

Von Henry Altmann. Neues aus der Welt des Jazz wird im NOWJazz Magazin von SWR2 regelmäßig präsentiert. Wie immer erwarten Sie in dieser Sendung Informationen über bevorstehende Events, Rezensionen über Festivals, Buchbesprechungen und jede Menge brandneuer Alben.

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now – Am Mikrofon: Guenter Hottmann

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: All that Jazz

Gitarrenpoet und Saitentänzer – Zum 90. Geburtstag von Jim Hall. Moderation und Auswahl: Marcus A. Woelfle


04.12.2020


22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz Special: Take Five and more – Mit Bert Noglik

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Classics

Aufnahmen, die die Welt beweg(t)en | heute mit: Orgel-Jazz von einem der ganz Großen – Brother Jack McDuff | Ausgewählte Aufnahmen aus der Frühzeit seiner Karriere 1960-65

23:03 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz: Hüttenzauber – Die vielfältig schillernde Musik des Schlagzeugers Max Andrzejewski

Von Thomas Loewner. Seit rund 10 Jahren mischt Max Andrzejewski inzwischen in der deutschen Jazz-Szene mit. In dieser Zeit hat sich der Schlagzeuger nicht nur als gefragter Sideman einen Namen gemacht. Stattdessen zeigt er vor allem als Bandleader und Komponist, dass er einer der vielseitigsten und kreativsten Musiker der gesamten Republik ist. Andrzejewskis enorme Bandbreite reicht von seinem Quartett Hütte, dass er gern schon mal um einen Gospelchor erweitert, über das Prog-Rock-Duo Pranke bis hin zu Kompositionsaufträgen für Theaterproduktionen und Kammerensembles der Neuen Musik.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Bühne frei im Studio 2 …

… für Alma Naidu (Gesang), Thomas Stieger (Kontrabass), Philipp Schiepek (Gitarre) und Valentin Renner (Schlagzeug)

Aufnahme vom 18. November 2020 im Studio 2 des Münchner Funkhauses. Moderation und Auswahl: Beate Sampson

Was kann einem jungen, aufstrebenden Jazztalent Besseres passieren, als bei einer Jamsession im Club von einem erfolgreichen, erfahrenen Musiker entdeckt und im Anschluss von ihm engagiert zu werden? Genau das ist geschehen, als Alma Naidu in den frühen Morgenstunden bei der Jazzwoche in Burghausen 2019 eine berührende Version von „My funny Valentine“? sang und den Schlagzeuger Wolfgang Haffner damit begeisterte. Nun ist sie auf seinem aktuellen Album zu hören und hat schon viele Konzerte mit ihm gespielt – selbst in Zeiten der Corona-Pandemie. Und das, obwohl sie auch anderweitig ziemlich beschäftigt war und es nach wie vor ist. Im Herbst 2019 etwa absolvierte sie ein Gastsemester an der Royal Academy of Music in London, wo sie auch Unterricht von Norma Winstone bekam, einer der wichtigsten Stimmen des europäischen Jazz seit den 70er Jahren. Aufgewachsen ist Alma Naidu umgeben von klassischem Gesang. Ihre Mutter ist die am Gärtnerplatztheater in München engagierte Kammersängerin Ann-Katrin Naidu. Klavier- und Geigenunterricht, später dann Tanz und Musicalgesang gehörten wie das Gitarrespielen und eine Vorliebe für die Hardrock-Band „Metallica“ zu Alma Naidus breitgefächerter, musikalischer Sozialisation. 2016 begann sie ein Studium am Jazzinstitut der Musikhochschule in München und fuhr seither stilistisch mehrgleisig: Musical- und Operettenproduktionen einerseits, bayerisches Landesjugendjazzorchester und der Aufbau eines eigenes Jazz-Repertoires andererseits. Nun kommt sie ins Studio 2 mit einer feinfühligen Mischung von schwebend swingenden Standard-Versionen und eigenen, poetischen Kompositionen. Mit Gitarrist Philipp Schiepek und Pianist Simon Oslender hat sie zwei perfekte, atmosphärisch gestaltende Begleiter und Solisten an Bord, die selbst als Bandleader und Komponisten gerade am Beginn einer vielversprechenden Laufbahn stehen. Mit Bassist Thomas Stieger und Schlagzeuger Valentin Renner dazu noch eine sensibel agierende Rhythmusgruppe. Man darf gespannt sein auf dieses hochmusikalische U25 Quintett.


05.12.2020


18:05 bis 19:00 | BR-KLASSIK
Jazz und mehr: Die Taktvollen – Hommagen an Dave Brubeck

Mit Musik von Dave Brubeck, Paul Desmond, dem Duo Bergerac, den Philharmonischen Cellisten Köln, Gerry Mulligan und anderen. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Live Jazz: Konzerte, die es (noch) nicht oder nie auf Platte gibt.

20:04 bis 22:00 | WDR 3
WDR 3 Konzert: Moers Festival 2020

  • nine for three: Wolfgang Puschnig, Reeds, Herbert Pirker, Percussion; Wolfgang Mitterer, Piano und Electronics
  • Gewalt: Patrick Wagner, Gesang und Gitarre; Helen Henfling, Gitarre; Jasmin Rilke, Bass
  • Jan Jelinek & Sven-Åke Johansson: Jan Jelinek, Electronics; Sven-Åke Johansson, Schlagzeug

Aufnahmen aus der Festivalhalle. In diesem WDR 3 Konzert lassen wir Konzerte des Moers Festival 2020 aufleben. Das Festival bewies einmal mehr (und trotz Corona), dass es in Sachen moderner Improvisationskunst ein sicheres Gespür für herausragende Ensembles hat. Das Duo des Berliner Elektronikers Jan Jelinek und des schwedischen Schlagzeugers und Vokalisten Sven-Åke Johansson zeichnet sich durch eine ordentlichen Portion Ironie und einen unerschütterlichen Sinn absurde Aktionen aus. Das Trio „Gewalt“ sind drei Klangkünstler, die mit Spielfreude eine gewaltige Soundwall erzeugen. Patrick Wagner, Helen Henfling und Jasmin Rilke überzeugten in Moers nicht nur musikalisch, sondern legten auch eine beeindruckende Perfomance vor. Wolfgang Mitterer machte wahr, wovon John Cage immer nur träumte: alle 9 großen Sinfonien von Ludwig van Beethoven gleichzeitig! Nun passen 9 große Orchester nicht in eine Festivalhalle, aber das war auch nicht Mitterers Absicht. Er erstellte vielmehr einen raffinierten Remix aus Beethovens „Material“ und zeigte so, wie viel Jazz in Beethoven versteckt ist.

20:15 bis 21:00 | NDR Info
Jazz Klassiker

22:03 bis 23:00 | SWR 2
SWR2 Jazztime: Der Mann der vielen Rhythmen – Dave Brubeck zum 100. Geburtstag

Von Hans-Jürgen Schaal. Rhythmen beschäftigten ihn schon als Kind. Beim Reiten auf der elterlichen Farm habe er gerne „gegen“ den Trabtakt des Pferdes „angesungen“. Auch die Rhythmen der Schmiedehämmer und landwirtschaftlichen Maschinen faszinierten ihn. 1959 veröffentlichte sein Quartett das Album „Time Out“, auf dem es kein einziges Stück mehr in einem durchgängigen Viervierteltakt zu hören gab – es wurde das bis dahin erfolgreichste Instrumentalalbum des Jazz. In der Folge entwickelte sich der Pianist Brubeck zum Spezialisten für ungewohnte Taktarten. Die ungeraden Metren passten gut zu seiner oftmals sperrigen Spielweise.

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz Konzert: Dave Brubeck Quartet

Paul Desmond, Saxofon; Dave Brubeck, Klavier; Gene Wright, Bass; Joe Morello, Schlagzeug. NDR-Aufnahme aus der Niedersachsenhalle in Hannover vom Februar 1958. Mit Felix Tenbaum


06.12.2020


00:05 bis 04:58 | Bayern 2
radioJazznacht extra: Aktuelle Live-Mitschnitte des BR

Highlights, Hintergründe, Impressionen. Moderation: Ulrich Habersetzer und Roland Spiegel

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
hr-Bigband: Konzerte und Produktionen

20:04 bis 21:30 | SR2 KulturRadio
JazzNow: Festival Resonzen 2020

Christian Pabst Trio. Aufnahme vom 9. Oktober im Pingusson Bau Saarbrücken

22:07 bis 23:00 | NDR Info
Jazz NDR Bigband

23:15 bis 00:00 | hr2-kultur
Hörbar | Musik grenzenlos

 

 

 

close

Der Jazz-im-Radio
JazzZeitung.de
Newsletter!

Tragen Sie sich ein, um wöchentlich per Mail über unsere neue Radio-Vorschau informiert zu werden.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Der Jazz-im-Radio
JazzZeitung.de
Newsletter!

Tragen Sie sich ein, um wöchentlich per Mail über unsere neue Radio-Vorschau informiert zu werden.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige