Jazz im Radio

Die Jazz-Radiowoche vom 08.01. bis 14.01.2018

Ein subjektiver Blick in die Jazzwoche 2 im Radio. Unter anderem mit: Martin Tingvall, Shelly Manne, Sister Rosetta Tharpe, Parisien – Peirani – Wollny – Schaerer, Alan Pasqua und die WDR Big Band, Scott Hamilton, Andreas Heuser, Kinga Glyk / Jaco Pastorius, Roger Hanschel, Ruth Brown, Timo Lassy, Klaus Doldinger & hr-Bigband: „Passport Classic“, Stefan Scheib & Johannes Schmitz +++ Klaeng-Festival 2017, Jazz und Film – Geschichten einer Beziehung, Freie Improvisation im Schleudergang der Jazz/Rock Postmoderne, Puristen gegen Progressive – Jazzgeschichte Südwest, Geräuschwelten Münster 2017 und Überjazz 2017.


Alle Angaben ohne Gewähr.


Jazz im Radio (Fernsehen)


08.01.2018


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Ted Shapiro: Winter weather

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar: Musik grenzenlos

19:35 bis 20:00 | MDR Kultur
MDR KULTUR – Jazz Lounge: Martin Tingvall, Piano

20:04 bis 22:00 | WDR 3
WDR 3 Konzert: Das Klaeng-Festival 2017 (1)

Tineke Postma Quartet feat. Frederik Köster; Paolo Álvares Solo; Scott Robinsons „Bronze Nemesis Project“. Aufnahme aus dem Kölner Stadtgarten

20:05 bis 22:00 | MDR Kultur
MDR KULTUR im Konzert

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World: The Three and The Two – Der Drummer und Bandleader Shelly Manne

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Play Jazz! Das Jazzmagazin – Mit Sarah Seidel

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazztoday – Aktuelles aus der Jazz-Szene mit Henning Sieverts


09.01.2018


01:05 bis 05:00 | Deutschlandfunk Kultur
Tonart: Jazz – Moderation: Oliver Schwesig

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Charlotte Greve / Lisbeth Quartett

19:35 bis 20:00 | MDR Kultur
MDR KULTUR – Jazz Lounge

21:03 bis 22:00 | SWR 2
SWR2 Jazz Session: Aus dem Archiv – Joshua Fit The Battle of Jericho

Sister Rosetta Tharpe 1958 in der Stuttgarter Liederhalle. Am Mikrofon: Gerd Filtgen. In vielerlei Hinsicht war Sister Rosetta Tharpe (1915 – 1973) eine Persönlichkeit, die durch das Raster gängiger musikalischer Klassifizierungen fiel. Mit ihrem kraftvollen Gesang, den sie mit expressiven Gitarren-Riffs unterlegte, entsprach sie nicht unbedingt dem Bild, das man sich allgemein von einer Gospel-Interpretin machte. Als Tharpe dann noch begann äußerst erfolgreich religiöse Lieder außerhalb der Kirche im Showbiz-Ambiente zu interpretieren, verstörte das einen Teil ihrer Anhängerschaft noch mehr. Schon viel früher als Sänger wie Ray Charles verband sie heißen elektrifizierten Chicago-Blues und Gospel in einem mitreißenden Konzept. Von ihrem innovativen Gitarrenspiel profitierten zahlreiche nachfolgende Rhythm ’n‘ Blues- und Rock ’n‘ Roll-Musiker. Wie souverän ihr Auftritt auch im swingenden Jazz-Umfeld war, demonstrierte Tharpe 1958 bei ihrem Konzert in Stuttgart, in dem sie von dem Pianisten Horst Jankowski und seiner Combo begleitet wurde.

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
Jazz Live: Out of Land: Parisien – Peirani – Wollny – Schaerer

Émile Parisien, Saxofon; Vincent Peirani, Akkordeon; Michael Wollny, Piano; Andreas Schaerer, Gesang. Aufnahme vom 28.6.2017 bei Jazzbaltica in Niendorf. Am Mikrofon: Jan Tengeler

Out of Land ist ein junges, pan-europäisches Quartett, das durch seine ungewöhnliche Instrumentierung mit Saxofon, Akkordeon, Klavier und Gesang überrascht. Die vier Musiker sind allesamt Meister ihres Fachs und praktizieren Ensemblespiel wie Improvisationskunst auf höchstem Niveau: Émile Parisien und Vincent Peirani, beide aus Frankreich, Michael Wollny aus Deutschland und der Schweizer Sänger Andreas Schaerer überwinden dabei Stilgrenzen und schaffen dennoch ein homogenes, spannungsvolles Klangbild. Schließlich sind sie erfahrene Kenner verschiedener Traditionen, etwa der europäischen Klassik, aber auch des französischen Chanson, der Minimal Music sowie der freien Improvisation. Vor allem aber hören die Musiker aufeinander, lassen sich immer wieder gegenseitig Raum, nehmen sich zurück, streben vor, umgarnen sich, ohne sich je ins Gehege zu kommen. Dabei ergänzen sich Pianist Wollny und Akkordeonist Peirani genauso gut in ihrer Rolle als Harmoniegeber, wie es Parisien und Schaerer als Melodieträger tun. Rhythmisch versiert sind alle in einer Art, dass man Bass oder Schlagzeug zu keiner Zeit vermisst. Virtuos werden hier gängige Hörgewohnheiten des Jazz mühelos außer Kraft gesetzt.

22:00 bis 00:00 | Bremen Zwei
Jazz Grooves

Die ganze Welt des Jazz. Blue Note, Big Band, Neuerscheinungen und bekannte Stars – und Tipps zum Konzertgeschehen in Bremen und der Region.

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World: WDR 3 Jazzfest 2018: Alan Pasqua und die WDR Big Band

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Play Jazz! Das Jazzmagazin – Mit Sarah Seidel

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzgroove: An den Rändern des Jazz

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Piano and straight – Groove und Fingerspitzengefühl

Das Georgie Fame Family Trio beim 7. Birdland Radio Jazz Festival. Aufnahme vom 17. November 2017 im Jazzclub Birdland Neuburg an der Donau. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel


10.01.2018


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs: Mark Feldman / Maria Nuñes

Mark Feldman, Violine; John Taylor, Klavier; Anders Jormin, Bass; Tom Rainey, Schlagzeug

19:05 bis 20:00 | BR-KLASSIK
Classic Sounds in Jazz: Blue Vibes

Mit Musik von Milt Jackson, Gregory Porter, Bobby Hutcherson und anderen. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

19:35 bis 20:00 | MDR Kultur
MDR KULTUR – Jazz Lounge: Scott Hamilton, Saxophon

20:04 bis 22:00 | WDR 3
WDR 3 Konzert: Klanglandschaft Kapverden – Bau & Kapa

Bau (Rufino Almeida), Gitarre; Kapa, Gesang; Ze Paris, Bass; Markus Leukel, Schlagzeug. Aufnahme aus dem Theater an der Ruhr, Mühlheim

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World: WDR 3 Jazzfest 2018: Der Dortmunder Gitarrist Andreas Heuser

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Play Jazz! Das Jazzmagazin – Mit Sarah Seidel

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzfacts

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime – Jazz aus Nürnberg: Live-Mitschnitte

Vincent Peirani & Émile Parisien und das Harald López-Nussa Trio beim 5. NUEJAZZ Festival. Aufnahme vom 9. November in der Kulturwerkstatt „Auf AEG“ in Nürnberg. Moderation und Auswahl: Beate Sampson


11.01.2018


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs: Russ Freeman,  No ties

19:35 bis 20:00 | MDR Kultur
MDR KULTUR – Jazz Lounge

21:00 bis 22:00 | MDR Kultur
MDR KULTUR – Jazz: Kinga Glyk / Jaco Pastorius – Mit Bert Noglik

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
JazzFacts: Neues von der Improvisierten Musik – Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World: Szene NRW – Aktuelles aus der Region: Der Saxofonist und Komponist Roger Hanschel

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Play Jazz! Das Jazzmagazin – Mit Sarah Seidel

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen

23:03 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz: Magazin

Von Thomas Loewner. Neues aus der Welt des Jazz wird im NOWJazz Magazin von SWR2 regelmäßig präsentiert. Wie immer erwarten Sie in dieser Sendung Informationen über bevorstehende Events, Rezensionen über Festivals, Buchbesprechungen und jede Menge brandneuer Alben.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: All that Jazz – Mit Ralf Dombrowski


12.01.2018


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs: Robert Wyatt, Just as you are

19:35 bis 20:00 | MDR Kultur
MDR KULTUR – Jazz Lounge: Ruth Brown, Vocal

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz Special: Jazz und Film – Geschichten einer Beziehung (Teil 1) – Mit Sven Ahnert

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Swingtime: As time goes by – Am Mikrofon: Bill Ramsey

22:30 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World – WDR 3 Jazzfest 2018: Der finnische Saxofonist Timo Lassy

23:03 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz – freejazzblog on air: Free Fusion

Freie Improvisation im Schleudergang der Jazz/Rock Postmoderne. Julia Neupert im Gespräch mit Martin Schray

Zu Beginn der 1970-er Jahre mischten Musiker wie Miles Davis und Frank Zappa Jazz und Rock und elektrisierten damit ein großes Publikum. Im Anschluss daran fusionierte der Jazz immer wieder mit anderen Musiken. Heute stellt sich eher die Frage, was in der Postmoderne des „anything goes“ denn tatsächlich noch möglich ist, ob man das Genre nicht neu definieren muss und welche MusikerInnen dabei im Fokus stehen. Julia Neupert und ihr Gast Martin Schray vom freejazzblog stellen in der heutigen Sendung aktuelle Alben aus dem Bereich Fusion vor und versuchen zu klären, wo sich Überschneidungen dieser Spielart von Musik mit freier Improvisation ergeben haben und wohin sie sich entwickeln könnten.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: BR Jazzclub live – The Bass and the Night and the Music

Sven Faller präsentiert bei BR Jazzclub live sein Programm „Night Music“ mit seinem neubesetzten Quartett. Sven Faller, Kontrabass; Andreas Dombert, Gitarre; Tino Derado, Klavier; Guido May, Schlagzeug. Moderation: Ulrich Habersetzer


13.01.2018


17:05 bis 17:55 | Bayern 2
Jazz & Politik: Politisches Feuilleton

18:05 bis 18:59 | BR-KLASSIK
Jazz und mehr: Die Coolen

Mit Musik von Lee Konitz, J. J. Cale, Dave Brubeck, Leonard Bernstein und anderen. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Live Jazz: File Under Zawinul || Bill Frisell Trio, Montreux Jazz Festival 2017

19:30 bis 20:00 | MDR Kultur
MDR KULTUR – Jazz Lounge

22:03 bis 23:00 | SWR 2
SWR2 Jazztime: Puristen gegen Progressive – Jazzgeschichte Südwest (2) 1965 – 1980

Von Christoph Wagner. Ab Mitte der 1960er-Jahre wirbelten neue Klänge die Jazzszene durcheinander, und Süddeutschland bildete da keine Ausnahme. In den Clubs erklang jetzt wilder Free Jazz und lauter Rock Jazz – zwei neue Trends, an denen sich die Geister schieden. Wolfgang Dauner, Herbert Joos und Frederic Rabold – alle in Stuttgart daheim – , avancierten zu profilierten Vertretern der neuen Strömungen. Nicht selten traten sie bei „SWF Jazz Sessions“ oder „Treffpunkt Jazz“-Konzerten auf, wo sie dann die Bühne mit internationalen Stars teilten. Solch hochkarätige Konzerte kamen nur zustande, weil danach noch eine Aufnahmesession im Studio der Villinger Schallplattenfirma MPS stattfand. Mitte der 1970-er Jahre sorgte die Konzertagentin Gabriele Kleinschmidt aus dem Schwarzwald dafür, dass wichtige Musiker des Jazz vermehrt in der Region auftraten, wobei die rustikalen Jazzkeller kaum mehr den Vorstellungen der weitgereisten Musiker entsprachen.

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Open Sounds: Geräuschwelten Münster 2017 (1)

UnicaZürn, O Yuki Conjugate, Aufnahme aus dem CUBA, Münster

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz Konzert: JazzLab – LabelNight beim Überjazz 2017

Mit Felix Tenbaum. Erstsendung am Sonnabend, Wiederholung am Dienstag auf NDR Blue


14.01.2018


00:05 bis 02:00 | Bayern 2
radioJazznacht

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
hr-Bigband: Konzerte und Produktionen u.a. mit: Klaus Doldinger & hr-Bigband: „Passport Classic“

20:04 bis 22:30 | SR2 KulturRadio
JazzNow: Jazz in den Ministergärten – Duo Stefan Scheib & Johannes Schmitz

Mit Johannes Kloth. Aufnahme vom 13.Oktober 2017 in der Saarländischen Landesvertretung, Berlin

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz NDR Bigband: Stil Appeal: Groove und Funk

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.