Film über Michel Petrucciani ab Dezember im Kino

Unter dem etwas pathetischen Titel „Michel Petrucciani – Leben gegen die Zeit“ kommt am 08. Dezember 2011 ein Film über den 1999 mit erst 36 Jahren verstorbenen Pianisten in die Kinos.

Koproduziert wurde der Film von Roger Willemsen – einer von Petruccianis engen Freunden seit ihrer Zusammenarbeit für die TV-Sendung „Willemsens Woche“ –, weshalb man wohl mehr einen persönlich geprägten und nicht allzu biografischen Film erwarten kann.

Die Regie führte Michael Radford, dem mit dem Spielfilm „Il Postino“ (1994) bereits ein großer Wurf gelang. Radford, der vor dem Dreh weder Petrucciani noch dessen Musik gekannt hatte, sieht die Faszination des  Menschen Michel Petrucciani vor allem darin, dass „er auf stark verdichtete Weise den menschlichen Überlebenskampf repräsentiert: das Beste aus dem zu machen, was man mitbekommen hat, ohne Reue, ohne schlechtes Gewissen. Und gleichzeitig ein erfülltes Leben zu leben.“

Der Kinostart von „Michel Petrucciani – Leben gegen die Zeit“ ist für den 08. Dezember 2011 geplant.

Bis dahin hier schon mal ein kleiner Clip aus der YouTube-Ramschkiste:

 

Links:

Michel Petrucciani auf Wikipedia

Michael Radford (IMDb)

close

Der tägliche
JazzZeitung.de-Newsletter!

Tragen Sie sich ein, um täglich per Mail über Neuigkeiten von JazzZeitung.de informiert zu sein.

DSGVO-Abfrage *

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.