Jul 192016
 
Von schrägen Heiligen und musikalischen Götterspeisen - Shoot The Moon mit Album Nr. 4

Da wiehert der Esel, kräht der Hahn, bruzzelt das Kaninchen. Ein Album mit tierischen Naturlauten hat die Berliner Komponistin Almut Schlichting (as) freilich nicht aufgenommen. Es geht um Heilige & Narren, „Saints & Fools“, die sich der zauberhaften Stimme von Winnie Brückner und der Instrumentalisten der nicht weniger zauberhaften Band „Shoot the Moon“ für einen Reigen skurriler Tänze und grotesker Moritaten bedienen. Auf eine solche Idee muss man erst mal kommen. Eine Reise ins dunkle Mittelalter zu unternehmen, um mit gefundenen Liedfragmenten, [… mehr]

Jul 182016
 
Carla Bleys musikalischer Zauber in der Unterfahrt

Letzten Donnerstag (14.7.2016) in der restlos ausverkauften Münchner Unterfahrt: 214 Jahre Jazzerfahrung auf der Bühne mit Carla Bley, Steve Swallow und Andy Sheppard, jenem Trio, das vor mittlerweile 22 Jahren(!) in dieser Besetzung ihr erstes, sensationelles Album „Songs with Legs“ einspielte. Vom ersten Ton an zogen die drei das Publikum in ihren Bann und verwandelten den Club in einen kammermusikalischen Raum. Carla Bley’s pointiert typische Harmonien am Piano, der singend swingende Bass von Steve Swallow dazu und das melodisch tönende Saxophon von [… mehr]

Jul 152016
 
Südtirol Jazzfestival Alto Adige 2016 - „Impulse für die internationale Szene“

Das Südtirol Jazzfestival Alto Adige wird immer mehr zu einer Werkstatt, von der neue Impulse für die internationale Musikszene ausgehen. Dies hat die 34. Ausgabe des Festivals erneut bestätigt, die am Wochenende zu Ende ging. Jazz-Präsident Klaus Widmann ist überaus zufrieden mit den vergangenen 10 Tagen Jazzfestival mit Länderschwerpunkt Österreich/Italien. Mehr als 100 Musiker, 80 Konzerte, 60 besondere und zum Teil sehr ungewöhnliche Schauplätze, 10 Tage tolle Musik und gut 20.000 Besucher: Das sind die Eckzahlen des 34. Jazzfestivals, das von Freitag, [… mehr]

Jul 132016
 
Das Bayerische Jazzweekend - ein Spaziergang

Text und Foto: Michael Scheiner – Bei einem Streifzug durch das Bayerische Jazzweekend kann man einiges erleben. An einigen Stellen, meist Übergängen zwischen Plätzen und verschiedenen Spielorten hat man als Flaneur auf der einen Seite noch den launigen Dixieland der Berliner „Dizzy Birds“ im Ohr, während einem bereits die düster-schweren Klavierklänge des in New York lebenden Kubaners Aruán Ortiz in den Gehörgang des anderen Ohres kriechen. Dazwischen schnappt man noch einige Takte eines funky Acidjazz-Groove auf, der aus dem Zelt eines Kartenverkäufers [… mehr]

Jul 112016
 
Balsam für die Ohren! MGT – Muthspiel - Grigoryan - Towner in der Münchner Unterfahrt

Ein ganz besonderes Gitarren-Gastspiel fand am Freitag, den 8. Juli in der Münchner Unterfahrt statt. Die Gitarristen Wolfgang Muthspiel, Slava Grigoryan und Ralph Towner, kurz MGT, gaben sich die Ehre und verwandelten den Club in ein kammermusikalisches Wohnzimmer. Seit fast einer Dekade spielen die drei nun zusammen. Drei Virtuosen aus drei Kontinenten mit unterschiedlichen Wurzeln musikalisch vereint auf höchstem Niveau. Das Publikum konnte zuerst den Musikern und ihrem jeweiligen Stil solo lauschen, bevor dann alle drei gemeinsam die Bühne betraten und ihr [… mehr]

Jul 112016
 
Der „Jazz Pott“ 2016 geht an Jochen Rückert

Auch in diesem Herbst beginnt die „Jazz in Essen“-Saison mit der traditionellen „Jazz Pott“-Verleihung. Der diesjährige Preisträger ist einer der wenigen deutschen Musiker, die auch in der Jazzmetropole New York Fuß fassen konnten: der Schlagzeuger Jochen Rückert. 1975 in Düren bei Köln geboren, begann Rückert im Alter von sechs Jahren Schlagzeug zu spielen. Er studierte von 1993 bis 1995 an der Hochschule für Musik in Köln und zog direkt nach seinem Abschluss nach Brooklyn, wo er 1998 sein Debütalbum „Introduction“ mit Hayden [… mehr]

Jul 082016
 
Early Bird Tickets bei Enjoy Jazz fast ausverkauft

Der Vorverkauf für die ersten Konzerte bei Enjoy Jazz hat am Montag den 30. Mai 2016 mit einem begrenzten Kontingent an Early-Bird-Tickets begonnen. Seither können für 19 Konzerte im Festival Tickets zu reduzierten Preisen erworben werden.  Das Kontingent dieser Tickets neigt sich dem Ende zu, der Early Bird Rabatt wird bald ausverkauft sein – wer sich daher noch günstige Tickets sichern möchte, sollte schnell sein. Tickets können unter www.enjoyjazz.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden.   Für folgende Konzerte gibt es [… mehr]

Jul 052016
 
„Schöne Künste“ zum 40. Jubiläum der Leipziger Jazztage

Jazz und Tanz – Jazz und Poesie – Jazz und Malerei: Die Leipziger Jazztage stehen in ihrer 40. Ausgabe vom 29. September bis 8. Oktober 2016 im Zeichen der „Schönen Künste“. Unter der Schirmherrschaft von Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung präsentiert der Jazzclub Leipzig zahlreiche Eigenproduktionen und Auftragsarbeiten mit internationalen Stars, die verschiedene Künste miteinander verbinden. Mit dabei: Antonio Sanchez & Mario Schröder (Tanz), The Bad Plus, Nik Bärtsch’s Mobile & Lisa Ramstein (Tanz), Kurt Rosenwinkel, Meshell Ndegeocello, Julia Hülsmann Quartett feat. Theo [… mehr]

Jul 052016
 
+++ News +++ 25 Jahre Jazz Sommer im Bayerischen Hof +++ Lörrach singt +++ Konzerte in Oldenburg +++

+++ 25 Jahre Jazz Sommer im Bayerischen Hof in München +++ Vor 25 Jahren stieg das Hotel Bayerischer Hof als Mitveranstalter in das vom Pianisten Friedrich Gulda 1981 mitbegründete Traditionsfestival „Münchner Klaviersommer“ ein. Dies war das Startzeichen für den Jazz im Fünf-Sterne-Hotel, wobei das Hotel Bayerischer Hof am Anfang nur ein Teil des größeren Ganzen war. Bis zu den Neunzigern wurde daraus eine Großveranstaltung, für welche Weltstars von Miles Davis bis Branford Marsalis in die Hallen der Hochkultur, wie die Philharmonie, kamen. [… mehr]

Jul 012016
 
„Der Flügel hält das aus“ – Gelungenes Auftaktkonzert im Foyer der Uni-Bibliothek Regensburg

Der Ort war so ungewöhnlich, wie Zeit und Anlass. Ein Jazzkonzert mitten am Nachmittag im Foyer der Universitätsbibliothek. Ein Novum und ein Versuchsballon, der – soviel schon vorweg – abgehoben hat. Chris Gall und Andreas Dombert spielen seit zwei Jahren zusammen und haben bisher ein gemeinsames Album veröffentlicht, schlicht „Duo“ betitelt. Die Besetzung mit zwei Akkordinstrumenten, Klavier und Gitarre, ist nicht gerade alltäglich, deshalb aber auch besonders reizvoll. Musikalisch liegt der besondere Akzent des perfekt aufeinander eingestimmten Gespanns in einer konsequenten Überschreitung [… mehr]